Erstens: der Umschlag

Das ist der Teil, den der Leser immer zuerst sieht

Wir wissen ja alle, dass nur erste Eindruck zählt. Und dieser ist eben der Umschlag, dessen ansprechende Optik neugierig machen und begeistern kann. Eine hochwertige Ausführung und ein schöner Umschlag können wichtige Auswahlkriterien und Kauffaktoren sein. Wir unterstützen die Verlage bei der Gestaltung einzigartiger Umschläge, welche die Attraktivität ihrer Veröffentlichungen steigern, damit sie auf dem Regal in der Buchhandlung eine unschlagbare Konkurrenz sind.

Magischer 3D-Touch-Effekt

Digitale Veredelung

Mit der Lackiermaschine JetVarnish (mehr darüber findest Du hier) können wir Umschläge der von uns gedruckten Büchera mit einer partiellen UV-Lackierung in 2D- und 3D-Ausführung versehen. Beim 2D-Druck handelt es sich um flache, siebdruckähnliche Druckflächen und bei 3D um Reliefdruck. In unserer Druckerei besteht auch die Möglichkeit, Trägerstoffe mit bunten Folien zu kaschieren. Unsere Kunden können ihre Umschläge mit gold- und silberfarbenen, roten, dunkelblauen, schwarzen und holographischen (Laser, Dots) Folien nach Wahl verzieren. Zu wenig Farbe? Frag uns. Mal sehen, was wir machen können.

Sensorisch schön

Viele Eindrücke, viele Emotionen

„Multisensorisch“ – so kann man die Anwendung von 3D-Touch-Effekt nennen. Auf diese Weise veredelte Umschläge überzeugen nicht nur mit optischen Vorzügen. Durch den 3D-Lack kann man die Oberflächenstruktur haptisch wahrnehmen – bei dem hier präsentierten Buchumschlag hat man den Eindruck, dass die van-Goghsche Sternennacht mit speziellen Pastellstiften, mit denen Schichten von unterschiedlicher Dicke aufgetragen werden, gemalt wurde. Auf diese Weise erzeugt man einen zusätzlichen, dreidimensionalen Effekt.

Schneller, effektiver, einzigartiger

Kürzere Produktionszeiten

Im digitalen Prozess der „Umschlagsveredelung“ fällt die kosten- und zeitaufwändige Vorbereitungsphase, die typisch für herkömmliche Veredelungsverfahren ist, weg. Auch das eigentliche Auftragen von Veredelungsstoffen dauert ziemlich kurz, weil sowohl der 2D-, wie auch der 3D-Lack in einem Prozessdurchgang aufgetragen werden. Der Lack wird mit Hilfe eines UV-Strahlers sofort ausgehärtet, wodurch veredelte Druckbögen ohne Zeitverluste weiterverarbeitet werden, da die zusätzliche Trocknungsphase übersprungen werden kann. Die partielle Lackierung mit 3D-Effekt eignet sich ideal für kleine Auflagen und bei personalisiert veredelten Druckergebnissen. Kurze Bemerkung am Rande: Kleinauflagen sind einer unserer Kernbereiche.

Sky is the limit

Fast unbegrenzte Möglichkeiten

Die einzige Grenze bei der Gestaltung des Endprodukts ist die Vorstellungsgabe des Grafikers. Umschläge können mit verschiedenen Strukturen und Mustern veredelt werden. Dabei kann man auf fertige, bei Totem verfügbare Vorlagen zurückgreifen oder individuelle, maßgeschneidert an die auf dem Umschlag ausgeführten Grafiken angepasste Projekte in Auftrag geben. Mehr noch: das 3D-Touch-Verfahren kann auch bei beschichtetem und nicht beschichtetem Papier und bei Trägerstoffen mit PVC oder PET angewandt werden. Bei der Veredelung von digital gefertigten Druckerzeugnissen ist eine Kaschierung bzw. Lackierung nicht nötig.

Alles im grünen Bereich

Neue Qualität von Finish-Verfahren

Der 3D-Touch-Effekt bedeutet Umschläge von Höchstqualität. Druckergebnisse mit dem 3D-Touch-Effekt zeichnen sich durch lebendige Farbe, Exklusivität und bisher schwer zu erreichbare visuelle Eigenschaften aus. Ein weiterer Vorteil ist ihre erhöhte Festigkeit, die sie eingesetzten Folien und Lacken verdanken. Das Ergebnis unseres innovativen Veredelungsverfahrens sind Umschläge, die sich auf dem Verlagsmarkt sehen lassen können und die Aufmerksamkeit der LeserInnen auf sich ziehen. Und das ist ja unser gemeinsames Ziel.